Gdańsk: Twierdza Wisłoujście
Danzig: Festung Weichselmünde

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten und 32 Sekunden     

liegt im Nordosten der Stadt Danzig in der polnischen Woiwodschaft Pommern.

Kurz bevor ich die Halbinsel Westerplatte erreiche, weist ein Schild auf die Verteidigungsanlage Twierdza Wisłoujście an der  hin. Die Fahrt führt über eine holprige Straße und endet nach einer schmalen Brücke.
Twierdza Wisłoujście (Festung Weichselmünde), Gdańsk (Danzig), PolenTwierdza Wisłoujście (Festung Weichselmünde), Gdańsk (Danzig), PolenWas ich sehe ist wenig einladend: Der Parkplatz ist eine Schlammpiste. Der Zugang zur Festung ist verschlossen. Am Ende des Weges befindet sich ein Segelclub, der jedoch Mitgliedern vorbehalten ist. Lediglich eine naturkundliche Ausstellung kann besucht werden.

Die Festung Weichselmünde

Twierdza Wisłoujście (Festung Weichselmünde), Gdańsk (Danzig), Polenhat eine wechselhafte Vergangenheit hinter sich. Bereits im 14. Jh. stand an der Weichselmündung eine hölzerne Wachstube, die im September 1433 niedergebrannt und 1482 durch einen Leuchtturm aus Backstein ersetzt wurde. Es folgten weitere Unruhen:

  • 1577 Belagerung durch den polnischen König Stefan Báthory,
  • 28. November 1627 wurde die schwedische Flotte von der Festung beschossen,
  • 5. auf 6. Juli 1628 Kanonenfeuer durch schwedische Streitkräfte auf die Schiffe der polnischen Flotte, die hier ihren Stützpunkt hatten,
  • 1734 Angriff durch die russisch-sächsische Armee,
  • 1793 Angriff durch die preußische Armee,
  • 1807 Belagerung durch Napoleon und
  • 1814 Belagerung durch die Preußen.

Beginnend im 16. Jh. versandete die Weichselmündung

immer mehr, Twierdza Wisłoujście (Festung Weichselmünde), Gdańsk (Danzig), Polenwodurch eine Sandbank entstand. Diese wurde später mittels Abraum aus Kanal und Hafen zur Halbinsel Westerplatte verfestigt. Dadurch verlagerte sich die Mündung der Weichsel und die Wehranlage entfernte sich immer weiter von der Ostseeküste.
1758 stellte der Leuchtturm der Festung Weichselmünde seinen Dienst ein und zum Ende des selben Jahrhunderts wurde die Bewachung den preußischen Befestigungen auf der Westerplatte und Möwenschanze überlassen.
Twierdza Wisłoujście (Festung Weichselmünde), Gdańsk (Danzig), PolenDie Verteidigungsanlage fristete danach ein Dasein als Gefängnis, bis nach dem Ersten Weltkrieg ein Segelklub eingerichtet wurde. 1945 richtete die Rote Armee Schäden an und 1974 wurde die Festung vom Historischen Museum der Stadt Danzig übernommen.

In den Sommermonaten Juli bis September

lässt sich das Innere der Festung Weichselmünde im Rahmen einer kostenpflichtig geführten Besichtigung erkunden, allerdings müssen Hunde draußen bleiben. Das heißt, mein heutiger Weg ist vergebens. Da bleibt mir nur, meinen Hund einzusammeln und das  über die Buckelpiste Richtung Westerplatte zu lenken.

Tote Weichsel
Interne Bezeichnung für mein Auto in Anlehnung an den Namen meines Hundes und die Werbung eines französischen Autoherstellers: Le car, le caractère, le osCar.
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.