Riga: Grüngürtel

OAuthException: (#10) To use 'Page Public Content Access', your use of this endpoint must be reviewed and approved by Facebook. To submit this 'Page Public Content Access' feature for review please read our documentation on reviewable features: https://developers.facebook.com/docs/apps/review.

und Jugendstil
habe ich mir heute vorgenommen, weil ich des Pflastertetens müde bin und meine Augen nach etwas Natur verlangen. Die Alberta iela liegt rund 40 Gehminuten vom Hotel entfernt und der Weg dahin führt mich durch einen großzügigen Grünstreifen.

Werbung

Los geht’s
zwischen Hauptbahnhofs und Busbahnhof an der 13. janvāra iela. Holzboote ziehen ihre Runden den Kanal entlang. Einmal rundum dauert zirka eine Stunde und kostet je nach Anbieter und Tag zwischen € 12,- und € 18,-.

Riga

Riga

Nachdem ich eine Straße kreuzen musste, öffnet sich auf der Brücke der Blick auf eine Fontäne.

Riga

Riga

Der Weg führt am Wasserspiel vorbei zur

Latvijas Nacionālā opera,
der Lettischen Nationaloper, am anderen Ufer.

Latvijas Nacionālā opera (Lettische Nationaloper), Riga

Latvijas Nacionālā opera (Lettische Nationaloper), Riga

Im Jahr 1782 als Städtisches Deutsches Theater eingeweiht, später Wirkungsstätte von Richard Wagner und seit 1919 Heimat der Nationaloper, wurde das Gebäude in den 1990ern umfangreich restauriert und renoviert. Vor dem Haus zieren opulente Blumenrabatten den Park und geleiten den Weg zum Springbrunnen.

Latvijas Nacionālā opera (Lettische Nationaloper), Riga

Latvijas Nacionālā opera (Lettische Nationaloper), Riga

Eine junge Dame lugt durch das Blätterdach und als ich mich zu ihr aufmache, komme ich an der

Laima-Uhr,
der Laimas pulkstenis, vorbei. 1924 nicht ohne Hintergedanken errichtet, sollte sie doch sicherstellen, dass die arbeitende Bevölkerung pünktlich den Dienst antrat. 1936 wurde sie Werbeträger des größten lettischen Süßwarenhersteller „Laima“.

Laimas pulkstenis, Riga

Laimas pulkstenis, Riga

In unmittelbarer Nähe steht

das Freiheitsdenkmal,
das 42,7 m hohe Brīvības piemineklis.

Brīvības piemineklis (Freiheitsdenkmal), Riga

Brīvības piemineklis (Freiheitsdenkmal), Riga

Wer genau hinschaut, sieht, dass die Figuren des Sockels in zwei Richtungen schauen: Die gefesselten Skulpturen mit gesenkten Köpfen schauen nach Osten Richtung Russland, während sich die aufrechten Figuren gen Westen orientieren. Alles überthront die 9 Meter große „Allegorie der Freiheit“, die die Selbstständigkeit Lettlands verkörpert und ebenfalls nach Westen blickt. Vom Volksmund „Milda“ genannt, trägt die junge Dame drei Sterne, die für die historischen Regionen Lettlands stehen. Zwischen 9 und 18 Uhr finden stündlich Wachwechsel der Ehrengarde statt und ich bin gerade rechtzeitig eingetroffen.

Brīvības piemineklis (Freiheitsdenkmal), Riga

Brīvības piemineklis (Freiheitsdenkmal), Riga

Weiter geht es durch den Park über die „Brücke der Liebenden“, an die Hochzeitspaare ein Schloss hängen und den Schlüssel im Kanal versenken, bis zum

Werbung

Bastejkalns,
dem Basteiberg, mit seinen Wasserfällen.

Bastejkalns (Bastei-Berg), Riga

Bastejkalns (Bastei-Berg), Riga

1857 wurde beschlossen, die alten Befestigungsanlagen zu schleifen und in einen Park zu wandeln. Mit dem Abraum der Erdwälle wurden die Gräben aufgefüllt und die Grundlage für den Basteiberg geschaffen. 1898 kamen die Katarakte hinzu. Oben auf dem Hügel stehen im Kreis aufgestellte unterschiedlich hohe Bänke – eines von mehreren Kunstobjekten in diesem Abschnitt.
Der Weg geht weiter und bald stehe ich vor einem Gebäude aus der Epoche des Historismus, dem

Latvijas Nacionālais teātris,
dem Lettischen Nationaltheater.

Latvijas Nacionālais teātris (Lettisches Nationaltheater), Riga

Latvijas Nacionālais teātris (Lettisches Nationaltheater), Riga

Günstige Tickets und Aktionen sollen seinen Schwerpunkt, die Original-Dramaturgie, allen Schichten zugänglich machen. Links geht mein Blick zur

Vanšu tilts,
der Vanšu-Brücke, früher Gorki-Brücke genannt.

Vanšu tilts (Vanšu-Brücke), Riga

Vanšu tilts (Vanšu-Brücke), Riga

Im Jahr ihrer Eröffnung, 1981, war sie die längste Schrägseilbrücke Europas.
Hinter dem Theater geht der Grüngürtel weiter und nennt sich Kronvalda-Park. An der nächsten Brücke gehe ich rechts über einen Steg und finde mich auf dem Platz vor dem

Rīgas Kongresu nams 
wieder.

Rīgas Kongresu nams, Riga

Rīgas Kongresu nams, Riga

Ich nehme am Springbrunnen vor der Veranstaltungshalle Platz und orientiere mich: Ich bin in der Nähe des

Jūgendstila kvartāls,
dem Jugendstilviertel. Dazu muss ich über die Straße in die Antonijas iela, um zur Alberta iela zu gelangen.

Jūgendstila kvartāls (Jugenstilviertel), Riga

Jūgendstila kvartāls (Jugenstilviertel), Riga

In diesen ruhigen Straßen reiht sich ein architektonischer Augenschmaus an den nächsten.

Der Spaziergang ist zu Ende
und hat statt der veranschlagten 40 Minuten doch tatsächlich 1 Stunde 40 Minuten gedauert. Ein Grund waren die Fotostopps, ein anderer die zahlreichen Orte abseits der üblichen Touristenpfade, die zum Verweilen und Ausruhen einladen.[DISPLAY_ULTIMATE_PLUS]

Werbung

Werbung

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.