Eckernförde

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten und 39 Sekunden     

Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Eckernförde (Schleswig-Holstein)
1280x720 transparent für Google Maps
PlayPause
Full screenExit full screen
ArrowArrow
Shadow
Slider

Werbung

Das Ostseebad Eckernförde

liegt am Ende der Eckernförder Bucht in Schleswig-Holstein. Zwischen Kiel und Flensburg gelegen, finden sich gleich die zwei große Wasserflächen auf dem Stadtgebiet: Einerseits die Schnaaper Seen mit 22 ha, andererseits das Windebyer Noor mit 405 ha. Letzteres begrenzt zudem die Halbinsel Eckernförde nach Westen. Im Osten hingegen bildet die Ostsee eine natürliche Barriere.
Entfernungen sind in der mehr als 700 Jahre alten Kleinstadt überschaubar. Das kommt sowohl den 23.000 Einwohner also auch der steigenden Zahl an Touristen zugute. Zu Fuß von den Einkaufsstraßen der Innenstadt zum Hafen und Strand? Das ist ohne große Anstrengung möglich.

Der Hafen von Eckernförde

Hafen (Eckernförde, Schleswig-Holstein)ist an diesem sonnigen Sonntagmittag gut besucht. Dementsprechend schwer war es einen Parkplatz zu finden. Das Suchen hat sich gelohnt: Die in der Ostsee vor Anker liegenden Boote verbreiten müßige Ruhe und Fernweh. Eckernförde (Schleswig-Holstein)Was von den Speichern und Fischerhäuschen erhalten geblieben ist, wird nun unterschiedlich gewerblich genutzt. Von einem Fischerboot fliegen die Überreste des Fangs über Bord. Ein Fest für die Möwen.

Der Strand von Eckernförde

Eckernförde (Schleswig-Holstein)schließt sich dem Hafen an und beginnt gleich hinterm Leuchtfeuer am Ostsee Info-Center. Was mir sofort ins Auge sticht, sind die unzähligen Hunde, die den 4 km langen Ostseestrand in Beschlag genommen haben. Ich bin noch etwas skeptisch, ob ich Oscar ableinen soll, doch ein Hinweisschild beruhigt mich: Nur vom 01. April bis 31. Oktober sind Hunde am Stadtstrand von Eckernförde verboten. Deswegen müssen Hundehalter und ihre vierbeinHundestrand (Eckernförde, Schleswig-Holstein)igen Freunde in dieser Zeit den ausgewiesenen Hundestrand Preußerstraße am anderen Ende nutzen. Es ist Februar, somit darf Oscar an den Gestaden der Ostsee herumtollen… und schon ist er weg. In fünf Tagen Sylt hat dieser Hund kein einziges Mal auch nur eine Pfote ins Wasser gesetzt; nun jedoch säuft er das Meer leer. Wir gehen den Strand einmal komplett auf und ab, um dann die nahegelegene Innenstadt zu erkunden.

Die Altstadt von Eckernförde

Sankt-Nicolai-Kirche (Eckernförde, Schleswig-Holstein)ist sehr übersichtlich. Ich beschränke mich auf die Einkaufsstraße mit der Sankt-Nicolai-Kirche und außerdem ein paar ruhige Wohnstraßen. Am Marktplatz, dem Alten Rathaus und dem Schuch-Speicher bin ich blindlings vorbeigelatscht.
Eckernförde (Schleswig-Holstein)Anschließend zieht es mich wieder zurück ans Wasser. Am gegenüberliegenden Ufer ist es deutlich leerer. Während ich in der einsetzenden Dämmerung die letzten Impressionen in der Parkanlage am Borbyer Ufer einfange, geht langsam ein entspannter Halbtagesausflug zu Ende.

Werbung

  •  
    2
    Shares
  • 2
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.