Pollença: Altstadt und Calvari

Gesamtlesedauer ca. 6 Minuten

Die beiden Zentralparkplätze von Pollença

liegen nur wenige Gehminuten voneinander entfernt. Ich entscheide mich für den größeren der beiden, hinter dem Autohaus nahe der Tankstelle. Einerseits ist der historische Stadtkern näher, andererseits geht von hier der Fußweg zum Puig de Santa Maria, den ich mir als krönenden Abschluss zum Gassi gehen vorgenommen habe.

Vom Parkplatz aus sehe ich auf der gegenüberliegenden Straßenseite einen kleinen Park mit Taxistand. Von dort aus führt mich der Carrer de Sant Domingo geradewegs zu meinem Ziel.

Die Altstadt von Pollença

datiert aus dem 18. Jh.. Bereits 1229 entstand die Ortschaft mit der katalanischen Eroberung Mallorcas. Während der islamischen Herrschaft hieß die Gegend Al-Bulansa, später unter den Römern Pollentia, obwohl sich die Stadt Pollentia in einer Nachbargemeinde befand. Eingerahmt von Kalvarienberg und Puig de Santa Maria leben heute ca. 8.000 Einwohner in Pollença, das den Hauptort der ca. 16.100 Einwohner zählenden Gemeinde bildet.

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.